Translations/Übersetzung und Übersetzungsservice

Posts Tagged ‘übersetzer

logoUnter dem Namen GITA (Global Internet  Translators Association e.V.) ist im Februar dieses Jahres der erste Verband ins Leben gerufen worden, der sich gezielt für jene Gruppe der Übersetzer einsetzt, die über neue Medien wie dem Internet arbeiten.

Ziel GITAs ist es, für die steigende Zahl der Internetübersetzer mittels Forschung und Lehre, PR etc. als meinungsvertretendes Institut aufzutreten.

Die Mitgliedschaft ist für Übersetzer zunächst kostenlos. Der Mitgliedschaftsantrag sowie weitere Informationen sind auf der zweisprachigen Webseite von GITA zu finden.

Advertisements
Schlagwörter: ,

Möchte man als Kunde eine Übersetzung in Auftrag geben, dauert der Vergleich verschiedener Übersetzungsbüros oft lange, da erst Angebote eingeholt werden müssen. Nicht selten wartet man mehrere Tage auf eine Antwortmail. Das ist oftmals wichtige Zeit, in der die Übersetzung schon lange angefangen worden sein könnte. In Zeiten der technischen Vernetzung wagen sich daher immer öfter auch Übersetzungsbüros an eine Sofortpreisauskunft über deren Webseite.

Hier eine kleine Auswahl:

ClickTranslate – Über die Vorauswahl legt man Quell- und Zielsprache sowie die Wortanzahl des Textes fest. Im zweiten Schritt kann der Kunde sogar noch zusätzliche Zielsprachen ergänzen und die Textart bestimmen. Ein Dateiupload ist für die Preisauskunft nicht möglich. Kosten (400 Wörter, Deutsch-Englisch, Allgemeiner Text, Nettopreis): ab 64,00 €
Das meinen andere: ClickTranslate bei visavis.de

„Übersetzungsbüro 2.0“ – tolingo.de – Hier lädt man den Text hoch oder fügt diesen per Copy&Paste ein. Nachdem man die Sprachen und Fachrichtung festgelegt hat, bekommt man neben dem Preis auch den voraussichtlichen Liefertermin angezeigt. Die Quellsprache wurde praktischerweise automatisch erkannt. Kosten (Bedingungen wie oben): ab 46,89 €
Das meinen andere: tolingo bei eSpanien.de; tolingo bei JKW-Media.de; tolingo Erfahrungsbericht

aatranslations – Hier erfolgt die Informationsangabe ebenfalls in einem Schritt. Ähnlich wie bei ClickTranslate ist ein Dateiuplod leider nicht möglich. Negativ: Um das Angebot zu erhalten, muss man in jedem Fall seine Kontaktdaten hinterlegen. Kosten (Bedingungen wie oben): ab 62,89 €

Anmerkung: Um die vorgestellten Portale zu testen, wurde ein Testtext für die Sprachkombination Deutsch – Englisch hochgeladen, welcher genau 400 Wörter bzw. 2.750 Zeichen enthält. Über die Qualität oder die Einhaltung des Lieferzeitpunkts der einzelnen Übersetzungsservices können daher keine Angaben gemacht werden. Hier geht es vor allem um die Bedienbarkeit der Webseiten.

Schon am 22. September 2008 forderte der Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer (BDÜ) in einem offenen Brief an den Europaausschuss des deutschen Bundestages, dass jeder Bürger, sobald er mit der Polizei, Behörden oder auch Gerichten in Kontakt stehe, bei Bedarf das Recht auf einen professionellen Dolmetscher oder Übersetzer habe (UEPO.DE berichtete).

Nun wurde bekannt, dass der 25-jährige Profi-Boxer Hamid Rahimi offensichtlich zu Unrecht fünf Monate lang in Untersuchungshaft saß, weil ein Abhörprotokoll von einem Polizeidolmetscher missverständlich und belastend übersetzt wurde. Daraufhin wurde der als Drogenlieferant beschuldigte Boxer überraschend aus der Untersuchungshaft entlassen. Es bestehe nun kein dringender Tatverdacht mehr, nachdem die zuständige Richterin zwei weitere Übersetzer beauftragt hatte, die den Verdacht gegen den in Afghanistan geborenen Deutschen entkräfteten. So habe der zuständige Polizeidolmetscher den Begriff „Afghane“ vernommen. Es konnten jedoch in der zweiten Untersuchung weder dieser Begriff, noch weitere entscheidende Satzteile eindeutig gehört werden, so Gerichtssprecherin Sabine Westphalen. Der Geschädigte, dem mehrere Zehntausend Euro aufgrund verpasster Kämpfe und geplatzter Verträge entgangen seien, möchte nun auf Schadensersatz klagen.

Dieser Fall zeigt exemplarisch, dass die oben genannten Forderungen des BDÜ wohl durchaus berechtigt sind und die Politik nun reagieren muss.

[Quelle: abendblatt.de]